Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

2011-05-29T12:33:00+02:00

Jean-Christophe Grangé - Die purpurnen Flüsse

Veröffentlicht von Kuschelfaden

Inhalt (thalia.de):

In der kleinen Universitätsstadt Guernon nahe Grenoble wird die grausam zugerichtete Leiche des Bibliothekars Rémy Callois entdeckt. Der ermittelnde Kommissar glaubt zunächst an einen Ritualmord, bis ganz in der Nähe ein weiterer Toter
gefunden wird: der Krankenpfleger Philippe Sertys. Gezielt gelegte Spuren haben die Polizei zu ihm geführt. Zur gleichen Zeit versucht ein Inspektor in einem französischen Provinznest, das rätselhafte Verschwinden eines zehnjährigen
Schülers aufzuklären. Als sich herausstellt, dass beide Kriminalfälle in Zusammenhang stehen, beginnt eine fieberhafte Spurensuche. Bald ist klar, dass die zwei Toten keineswegs unschuldige Opfer waren, und die "purpurnen Flüsse" erweisen sich als Chiffre für ein furchtbares Verbrechen ...

Für mich war es das schwächste der drei Bücher von Grangé, die ich bisher kenne (allerdings durchaus eine Empfehlung zum Lesen wert). Ich habe die Story nicht als inhaltlich wirklich schlüssig empfunden und sowas stört mich. Den Film haben wir während des Lesens auch gesehen, in wesentlichen Punkten ist er komplett anders, nicht nur, was eher belanglose Einzelheiten angehen würde.

 

Vom Film gibt es auch einen zweiten Teil mit gleichem Titel, den kann man sich in meinen Augen komplett sparen. Keine Ahnung, was er auch mit Grangé zu tun hat, obwohl sein Name im Abspann genannt ist. Denn wenn man das Buch zu Ende gelesen hat, zeigt sich, dass es überhaupt keinen zweiten Teil geben kann, wobei ich den Grund dafür hier nicht nennen möchte. 

Kommentare anzeigen

Kommentare

Girl Gift Template by Ipietoon - Gehosted von Overblog